Einer meiner wichtigsten Lehrer Matthias Varga von Kibéd ist gleichzeitig einer der gebildetsten Menschen, die ich kenne. Er hat bei allem vorhandenen Fachwissen auch immer wieder betont, dass er versucht, auch von einem Anfänger seines Fachs etwas zu lernen. Denn es gibt immer wieder etwas zu entdecken.

Natürlich eignet sich jeder Jahreswechsel für Bilanz und Neuausrichtung. Vielleicht deshalb, weil in der äußerlich dunkelsten Zeit innerlich die größte Ruhe sein könnte. Von Ruhe sind wir heuer wohl weit entfernt. Es brodelt – innerlich und äußerlich.


Es ist wohl ein Jahr, das wir wahrlich gerne abschließen. Einschränkungen, Belastungen, Turbulenzen, Trennungen und viele Herausforderungen - es hat sich so einiges getan in diesem 2020.

Unsere Gefühle, unsere Stimmungen, unsere Erinnerungen und damit auch unsere Einstellungen und Möglichkeiten sind zuallererst aus dem Unbewussten gesteuert. Machen wir uns bewusst, was im Inneren abläuft, können wir im Äußeren auch gestalten.

Wahrhafte Begegnung kann immer nur in Freiheit geschehen. Wird die Liebe zu sehr an Bedingungen und Begrenzungen geknüpft, entsteht Abhängigkeit und Schwere. Vielleicht leiden wir auch deshalb gerade so an den äußeren Beschränkungen unserer Kontakte. Leichtigkeit und liebevolle Ausrichtung werden aktuell etwas belastet.

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?

Melde dich unter folgendem Link an:

zur Newsletteranmeldung

Folge mir...
Facebook
YouTube

oder schreib mir ein E-Mail
eva[a]guetlinger.com

Keine Artikel in diesem Warenkorb