Anfängergeist

Einer meiner wichtigsten Lehrer Matthias Varga von Kibéd ist gleichzeitig einer der gebildetsten Menschen, die ich kenne. Er hat bei allem vorhandenen Fachwissen auch immer wieder betont, dass er versucht, auch von einem Anfänger seines Fachs etwas zu lernen. Denn es gibt immer wieder etwas zu entdecken.
In der buddhistischen Philosophie spricht man vom „Anfängergeist“. Von der Begeisterung etwas zu entdecken, der Neugierde und der Offenheit. Wie schade, wenn dieser Anfängergeist mit der Zeit verloren geht und wir nur mehr Routine und Gewohnheit erleben.
Der Anfängergeist wohnt in allem. Wenn es gelingt, unsere Aufgaben, unsere Beziehungen und unsere Herausforderungen für einen Moment so zu betrachten, wie wenn wir sie völlig neu kennenlernen, werden wir immer etwas Spannendes finden. Eine neue Idee entwickeln, eine neue Form von Freude finden, eine neue Sichtweise lernen. Damit bleibt die Welt interessant.
Vielleicht eine gute Gelegenheit das noch immer neue Jahr zu sehen: mit viel Anfängergeist.

 


Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?

Melde dich unter folgendem Link an:

zur Newsletteranmeldung

Folge mir...
Facebook
YouTube

oder schreib mir ein E-Mail
eva[a]guetlinger.com

Keine Artikel in diesem Warenkorb